Allianz Arena München

(c) leeminjoon - Pixabay.com

Die Allianz Arena – ein zweites Wahrzeichen Münchens?

Wer bei Nacht in München unterwegs ist und an der Werner-Heisenberg-Allee vorbeifährt, sieht vielleicht die beleuchtete Allianz Arena – ein hochmoderner, eindrucksvoller Bau, der in verschiedenen wechselnden Farben erstrahlt. Teilweise sind auf der Fassade sogar Symbole wie die US-amerikanische Fahne oder die Fahne der Bayern abgebildet. Das Stadion ist oft in hellen Rot- und Blautönen beleuchtet und auch in Gelb und Orange zu sehen. Beinahe 75.000 Zuschauer können in der zeitgenössischen Allianz Arena einige der besten Spiele live verfolgen und ihre Lieblingsspieler von der Tribüne aus anfeuern. Es herrscht hier immer eine gute Stimmung.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by นัคเรศ อินทนะ (@sky_nakaret) on

Es handelt sich beim Bau um ein reines Fußballstadion. Etwas über 100 Logen, etwa 2.100 Sitze im Business- und Sponsorenbereich, 227 barriererfreie Plätze sowie einige hundert Plätze für die Presse sind hier verfügbar. Die oberen Sitzplätze haben einen steilen Anstiegswinkel von 34°. Die Allianz Arena München Stadion GmbH entstand im Jahr 2005 und ist eine Tochterfirma der FC Bayern München AG. In diesem Stadion fand im Jahr 2006 die Fußball-WM – das „Sommermärchen“ – statt. Das allererste Spiel, das hier veranstaltet wurde, war ein Turnier zwischen dem FC Bayern München und dem TSV 1860 München. Beide Mannschaften waren damals Eigentümer des Stadions. Später kaufte der FC Bayern München dann die Anteile des TSV 1860 und wurde alleiniger Eigentümer.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Thomas Müller (@esmuellert) on

Bevorstehende Spiele

Wer den 28. Spieltag der Bundesliga in München miterleben möchte, der kann am 6. April dem FC Bayern München gegen Borussia Dortmund dabei zusehen, wie er sich einem verbitterten Spiel widmet. Doch wer Glück hat, konnte sich Karten bereits für ein anderes Ereignis im Stadion sichern: Am 3. April findet nämlich das Viertelfinale des DFB-Pokals statt. Der FC Bayern München tritt gegen den 1. FC Heidenheim 1846 an. In den Bundesliga-Quoten bei bet365 wird Bayern München die beste Chance mit einer Quote von 1,09 eingeräumt (Stand: 27. März). Heidenheim wird mit einer Quote von 41,00 auf den Sieg des Spiels gelistet. Ein Gleichstand erhielt immerhin eine Quote von 13,00.

Unterhaltungsangebote im Stadion

Wenn keines der Spiel ansehen wird, kann zumindest eine Tour des Stadions gebucht werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, inklusive einer VIP-Tour. Barrierefreie Touren werden ebenfalls angeboten. Eine Ansicht an Spieltagen ist aber ebenfalls möglich, wobei ein gültiges Ticket vorgezeigt werden muss. Das größte Vereinsmuseum in ganz Deutschland befindet sich auch auf dem Gelände der Allianz Arena. Selbstverständlich gibt es für Fans jede Menge Fanprodukte, die im sogenannten Megastore erworben werden können. Es gibt natürlich Speisen und Getränke für die hungrigen und durstigen Fans, welche die Arena zu Spielzeiten besuchen.

Kostenloser Bustransfer

Damit die U-Bahn um die Spielzeiten nicht zu voll wird, chauffiert ein gratis Shuttle-Bus die Fans zur Allianz Arena. Das ist bei den meisten großen Spielen und bei vielen der Heimspiele des FC Bayern München möglich. Startpunkt der Strecke ist die Donnersbergerbrücke, dann fährt man rasch nach Fröttmaning, um die Besucher gut ins Stadion zu befördern und den Verkehr in der Stadt gleichzeitig nicht unnötig zu belasten.

Die Allianz Arena ist für jeden Sportfan ein echter Anziehungspunkt. Seit ihrer Entstehung vor mehr als 10 Jahren gilt sie fast schon zu einer Art zweites Wahrzeichen der Stadt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.