© Henry Schmitt - Fotolia.com

Der Chiemsee: Urlaub am „bayerischen Meer“

Wer in Rosenheim oder Traunstein ist, der sollte die Gelegenheit nicht verpassen und einen Ausflug an den Chiemsee machen, denn der größte See in Bayern ist immer einen Besuch wert. Man kann am Chiemsee herrlich spazieren gehen, segeln und sich die wunderschönen Ortschaften am Ufer des Sees anschauen.

Nicht umsonst wird der Chiemsee auch gerne das “bayrische Meer” genannt, denn der drittgrößte See in Deutschland vermittelt immer ein wenig das Gefühl am Ufer eines Ozeans zu stehen, so weitläufig ist der Chiemsee und so erhaben liegt er in der Mitte einer bezaubernden Landschaft und vor dem grandiosen Panorama der nahen Alpen.

Fakten Chiemsee

  • Bundesland: Bayern
  • Landkreis: Landkreis Traunstein, Landkreis Rosenheim
  • Zuflüsse: Tiroler Achen, Prien, Runst, Grabenstätter Mühlbach, Krebsbach, Lohbach, Lienzinger Bach, Mühlbach, Mühlbach, Kleebach, Bauerlbach, Moosbach, Bernauer Achen, Neumühler Bach, Neue Rott, Alte Rott, Überseer Bach
  • Fläche: 79,9 km²
  • Länge: 13,725 km
  • Breite: 9,2 km
  • Umfang: 64 km
  • Maximale Tiefe: 73,4 m
  • Inseln: Herreninsel, Fraueninsel, Krautinsel
  • Orte am Chiemsee: Prien am Chiemsee, Breitbrunn am Chiemsee, Gstadt am Chiemsee, Seebruck, Chieming, Bernau am Chiemsee, Übersee (Chiemgau)

Urlaubsorte am Chiemsee

Wer einen Urlaub am Chiemsee plant, der hat die große Auswahl, denn es gibt mehr als einen schönen Ort am Ufer des Sees. Wie wäre es mit Prien oder Seebruck oder vielleicht doch lieber das wunderschöne Bernau? Ganz gleich wofür man sich auch entscheidet, am Chiemsee ist es überall schön.

Prien am Chiemsee

Der Luftkurort und Kneippkurort liegt am Westufer des Chiemsees. Der Markt mit seinen 10.000 Einwohnern gehört zum oberbayerischen Landkreis Rosenheim und ist der größte Ort am Chiemsee. In Prien sind etliche Freizeit- und Sportanlagen wie das Erlebnisbad Prienavera, ein Klettergarten am See, der Priener Kneippweg oder der Golfclub Prien zu finden. Besonders sehenswert sind die Chiemsee-Bahn, der Hafen oder das Heimatmuseum von Prien.

Breitbrunn am Chiemsee

Etwas nördlich von Prien liegt der nur 1.500 Einwohner zählende Ort Breitbrunn. Breitbrunn am Chiemsee ist nachweislich einer der ältesten Siedlungsplätze am Chiemsee. Bereits vor über 6000 Jahren siedelten hier Menschen. Neben dem Strandbad, dem Yachthafen und dem Segelclub sind hier einige gastronomische Betriebe zu finden.

Gstadt am Chiemsee

Gstadt am Chiemsee – © auergraphics – Fotolia.com
Die Gemeinde Gstadt liegt im oberbayerischen Landkreis Rosenheim und umfasst die am Ufer des Chiemsees liegende Ortsteile Gollenshausen und Gstadt. Die etwas über 1.100 Einwohner leben hauptsächlich vom Tourismus. So ist es nicht verwunderlich das es in Gstadt eine Vielzahl von Hotels und Ferienappartmens gibt. Hier ist auch ein Chiemsee-Surfcenter und ein Fahrradverleih zu finden.

Seebruck

Seebruck ist der zweitgrößte Ortsteil und der Sitz der Gemeinde Seeon-Seebruck im oberbayerischen Landkreis Traunstein. Hier leben etwas weniger als 1.000 Menschen. Der Ort spielte bereits ab dem Jahr 50 n. Chr. eine wichtige Rolle für das römische Reich. Hier befand sich ein befestigter Brückenkopf für die Fernreiseroute von Salzburg nach Augsburg (die heutige Via Julia). Fundstücke aus dieser Zeit sind im Römermuseum „Bedaium“ zu besichtigen. Ebenso beliebt ist das Strandbad Chiemseepark in Seebruck.

Chieming

Blick auf Chieming – © PeJo – Fotolia.com
Rund 4.800 Menschen leben in dem Ort Chieming der sich am Ostufer des Chiemsees befindet. Namensgeber für Chieming wie auch für den Chiemsee und den gesamten Chiemgau ist nach einer Legende ein Gaugraf „Chiemo“, dessen historische Existenz allerdings nie bewiesen werden konnte. Der Ferien- und Erholungsort bietet seinen Urlaubern neben zahlreichen Unterkünften auch ein Strandbad und eine Minigolf-Anlage. Besonders sehenswert ist die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Mitten in der Gemarkung Chieming liegt der 2,3 ha große Pfeffersee.

Bernau am Chiemsee

Der Luftkurort Bernau liegt am Südufer des Chiemsees und ist Teil des Landkreis Rosenheim. Mit 6.800 Einwohner ist Bernau der zweitgrößte Ort am See. Bernau hat an seinem Chiemseeufer ein Strandbad, Bootsverleihe sowie eine Anlegestelle der Chiemsee-Schifffahrt. Von hier aus ist die Herreninsel direkt zu erreichen. Zudem führt der Fahrradrundweg (Uferrundweg) rund um den Chiemsee durch den Ortsteil Felden. Sehenswert sind unter anderem das Bonnschlössl, der Gasthof alter Wirt und der alte Torfbahnhof.

Übersee (Chiemsee)

Die Gemeinde Übersee im oberbayerischen Landkreis Traunstein und ein Luftkurort mit knapp 5.000 Einwohnern. Bekannt ist Übersee auch weil hier einmal im Jahr das Festival Chiemsee Summer statt findet. Übersee verfügt über ein Strandbad und eine Anlegestelle für die Chiemsee-Schifffahrt.

Freizeitaktivitäten am Chiemsee

Segelschiffe auf dem Chiemsee – Bild: Antranias – Pixabay.com – CC0 Public Domain
Der Chiemsee ist auch ein wichtiges Erholungsgebiet für die umliegenden Regionen. Neben den verschiedenen Bademöglichkeiten an den verschiedenen Orten rund um den Chiemsee gibt es natürlich verschiedene Wassersportmöglichkeiten. Besonders beliebt ist der Chiemsee bei Segelsportlern. Daneben wird der See auch mit Ruder- und Tretbooten befahren. Motorboote hingegen benötigen eine Ausnahmegenehmigung und diese werden nur unter strengen Auflagen erlaubt. Hingegen sind Elektroboote auf dem Chiemsee immer häufiger anzutreffen. Ebenso beliebt ist der See bei Radfahrern und Spaziergängern. Die gut ausgebauten Rad- und Wanderwege führen direkt am Wasser entlang und ermöglichen einen tollen Ausblicke auf den See.

TIPP: Eine Schifffahrt auf dem Chiemsee

Wer den Chiemsee besucht der sollte natürlich auf jeden Fall eine Fahrt mit einem der Schiffe der Chiemsee-Flotte machen. Zusteigen kann man in jedem Ort am Chiemsee. Dabei kann zwischen der Inseltour West, der Inseltour Ost und der Großen Chiemseetour gewählt werden.

Kontakt:

Chiemsee-Schifffahrt Ludwig Feßler KG
Seestraße 108
83209 Prien am Chiemsee
www.chiemsee-schifffahrt.de

Ausflugsziele rund um den Chiemsee

Neues Schloss Herrenchiemsee
Rund um den Chiemsee sind eine ganze Reihe von tollen Ausflugszielen zu finden. Zur Bekanntheit des Chiemsees haben vor allem die beiden Inseln Frauen- und Herreninsel beigetragen. Auf der Fraueninsel liegt seit dem Jahr 772 die Abtei Frauenwörth, ein Kloster der Benediktinerinnen. Noch bekannter jedoch ist die Herreninsel mit ihren zwei Schlössern. Neben dem Alten Schloss (einem ehemaligen Kloster) sowie dem Neue Schloss Herrenchiemsee des „Märchenkönigs“ Ludwig II. ist hier auch ein wunderschöner Landschaftspark zu finden. Beide Inseln sind mit den Schiffen der Chiemsee-Schifffahrt zu erreichen. Etwa 8 Km südlich vom Chiemsee ist der Märchen-Erlebnispark Marquartstein zu finden. Ebenfalls sehenswert ist das Museum Salz & Moor (Klaushäusl) das sich in der Nähe von Bernau befindet.

Unterkünfte am Chiemsee

Rund um den Chiemsee sind zahlreiche Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze zu finden. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist hier am Chiemsee die passende Unterkunft dabei. Auch Familien mit Kindern oder Hunde sind hier herzlich willkommen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.